Einführung von ETRS89/UTM

Zum Jahreswechsel 2018/2019 führt die Bayerische Vermessungsverwaltung das Europäische Terrestrische Referenzsystem 1989 (ETRS89) mit UTM (Universale-Transversale Mercatorprojektion) als neues amtliches Bezugs- und Abbildungssystem ein. Dies ist Voraussetzung für eine grenzüberschreitende Nutzung von Geodaten in Europa.

Federführend war hier die Performing Databases tätig. Das vom bayerischen ALKIS genutzte Backend-System, ein Oracle Real Application Cluster mit Oracle Spatial und Dataguard, betreue ich auf Zuruf seit 2013. Bei dieser Aktion zum Jahreswechsel hatte ich nur die Aufgabe eines Cold-Standby.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.